zur Startseite zurueck
 

Frostschutz für Wasserleitungen und -zähler

Problemlos durch den Winter

Frost führt häufig zu ärgerlichen Schadensfällen. Wasserleitungen, Heizkörper und Armaturen können platzen. Steigen die Temperaturen wieder, tritt das aufgetaute Wasser an den gebrochenen Stellen aus. Konsequenz: Durchnässungsschäden an Decken, Wänden und Fußböden.

Zur Vermeidung von Frostschäden einige Ratschläge:

       1. Im Keller Fenster und Türen bei Frost geschlossen halten.
       2. Undichte Türen und Fenster reparieren.
       3. In frostgefährdeten Räumen Wasserzähler und Wasserleitungen mit
           dämmenden Stoffen versehen.
       4. Bei tagelanger Abwesenheit in Räumen mit Wasserleitungen für
           Temperaturregelung (mind. + 8 Grad Celsius) sorgen